Roman Seehon Percussion Workshops

Workshops / Unterricht


Die beiden Gehirnhälften
Die Workshops
Der Workshop
Instrumente
Kurse
Workshops
Fortbildungen
Vorträge


Die beiden Gehirnhälften


Die rechte Gehirnhälfte fungiert als Zentrum der Kreativität. Sie enthält das visuelle, auditive und emotionale Gedächtnis.
Die linke Hälfte ist der Buchhalter oder Verwalter, den wir als "rationalen Verstand" bezeichnen. Sie verarbeitet Information auf logische, analytische, verbale und sequentielle Art.
In Zuständen intensiver Kreativität oder unter Einfluss von rhythmischem Klang, beginnen die beiden Hemisphären im gleichen, synchronen Rhythmus zu schwingen. Diesen Zustand einer einheitlichen Funktion nennt man "Hemisphären-Synchronisation". Tritt er ein, so entsteht ein Gefühl von Klarheit und gesteigerter Aufmerksamkeit. Gefühle der Schüchternheit oder Getrenntheit schwinden.
Der Mensch ist imstande, gleichzeitig beide Gehirnhälften zu benutzen! Sie müssen nur trainiert werden...

nach oben




Die Workshops


Den Teilnehmern wird die Möglichkeit gegeben, durch Erlernen von Grooves und Rhythmen auf diversen Schlaginstrumenten, mehr Konzentration, Aufmerksamkeit, interaktives Reagieren, Wachheit und Klarheit zu erlangen. Ähnlich wie beim Sport, werden Motorik und körperliche Koordination gefördert.
Die Workshops sind für Erwachsene jeden Alters geeignet. Im Verlauf des Kurses werden sie, dem Talent entsprechend, in kleine Gruppen oder Sektionen eingeteilt, um entweder schwerere oder leichtere Parts zu übernehmen.
Nach einem Schnupper-Workshop zeigt sich, ob das Interesse von Seiten der Organisation und des Dozenten für regelmäßige, wöchentliche Kurse vorhanden ist. Falls ja, werden die Themen aus dem Schnupperkurs intensiviert und erweitert.

nach oben




Der Workshop


(bis zu 25 aktive Teilnehmer möglich)
Folgende Themen werden in einem Tagesworkshop behandelt:

  1. Einführung in die Welt der Rhythmen ein Vortrag

  2. Richtig Klatschen lernen mit kleinen Bewegungsübungen

  3. Caxixi (sprich:Kaschischi) vom Samba bis zu Zwiefachen Fechtduelle mit den Boomwrackers

  4. Entweder : Cajonstunde - Die Kiste als Groovemaker Ensemblespiel

  5. Oder : Einführung in die Sambagruppe und Afro-brasilianische Rhythmen Technik, Rhythmen und Ensemblespiel


nach oben




Die Instrumente:


Caxixi : kleine Bastkörbchen mit Fellboden Sie kommen aus der Afro-brasilianischen Musikkultur. Damit lassen sich einfache und komplexe Rhythmen ohne großen (Lärm-) Aufwand erarbeiten. Die Schüler lernen durch fließende Armbewegungen wie man "Luftschlagzeug" spielt.
Boomwrackers : pentatonisch oder chromatisch gestimmte, einfache Plastikrohre. Damit lassen sich "rhythmische Melodien" kreieren. Sie werden auf den Beinen gespielt oder man kann sich lustige Fechtduelle liefern.
Cajon : kommt ursprünglich aus Peru und ist eine "Kiste" auf der man sitzend erstaunliche Klangvariationen zaubern kann. Das ganze Klangspektrum eines Drumsets. Sie gilt mittlerweile als beliebtes Begleitinstrument innerhalb vieler unterschiedlicher Musikstilen (z.B. Flamenco oder Rumba).
Djembe : die wohlbekannte westafrikanische, vasenförmige Trommel ist relativ schnell zu erlernen. Sie hat einen schönen warmen Klang und ist wie die Cajon sehr gut für Ensemblearbeit geeignet. Eine große Musikkultur spiegelt sich im Sound dieses Instrumentes.

nach oben



------------


Kurse


Kurse: mind.über 2 Monate(8x) 2Std.
K1. Samba für Kinder (ab 6 Jhr.)
Brasilianische Batucadarhythmen (Karneval)
ab 10 Teilnehmer

K2. Samba für Erwachsene (ab16.Jhr)
Brasilianische Batucadarhythmen (Karneval)
ab 10 Teilnehmer

K3. Ergänzung zum Schlagzeugunterricht (jedes Alter)
Rudimentales Training, Koordination, Rhythmen am Set
ab 5 T.-12T

K4. Ensemblespiel für Schlagzeugschüler und Rhythmusbegeisterte (ab 10 Jhr.)
Einführung, Basisarbeit mit einfachen Rhythmen.
Dannach sind, je nach Interessespezifische Ensembles möglich (Afro, Latin, Flamenco)
ab 7T.

K5. Orientalische Rhythmen für Begeisterte, Percussionisten und Bauchtänzerinnen
Einführung,Basisrhythmen für oriental. Tanz, Schlagtechnik für Darabuka und Rahmentrommeln.
Weiterführung zu festen Ensembles möglich. ab 5T.

K6. Rhythmisches Training für Musikschüler allgemein (ab 6 Jhr.)
einfache Polyrhythmen, Flamencorhythmen, Tanz, Sprechgesang, Klatschen, Trommeln um rhythmische Stabilität zu erreichen.
ab 5 T.

nach oben




Workshops


W1. Lateiamerikanische Rhythmen für´s Drumset (ab 12.Jhr.)
Samba, Bossa, Merengue, Songo, Rumba, Cha Cha, Mambo, Tango, Zouk, Soka, Calypso, Bollero, Beguine, Matzurka, Habanero, Son Cubano, Joropo........
Ensemblespiel möglich!
ab 8 T.

W2. Orientalische Rhythmen für Trommler und Tänzer (Erwachsene)
arabische u. türkische Rhythmen , Ensemblespiel (siehe K5)
ab 8 T.

W3. Rhythmisches Training für Erwachsene (Begeisterte, Tänzer, Schauspieler)
Polyrhythmen, Tanz, Sprechgesang, Trommeln, Klatschen
ab 8 T.

W4. Latin-Percussion für Fortgeschrittene
Congas, Bongos, Timbales, Claves, Campana, Guiro, Bata.
Schlagtechnik, Rhythmen, Ensemblespiel
ab 8 T

nach oben




Fortbildungen


Fortbildungen: für´s Wochenende
Rhythmische Fortbildung für Musiker und Musiklehrer
Verschiedene rhythmische Stukturen werden theoretisch erklärt (Herkunft, Anwendung, Wirkung) und mittels Bewegung, Klatschen und Sprechgesangvertieft.
Einfache aber interessante Rhythmen werden behandelt, die sich für den alltäglichen Unterricht mit Kindern bestens eignen.
Einige mögliche Themen:

  • Polyrhythmen (afrikanische Musik u. Jazz)

  • Komplexe Überlagerungen(New Age Musik)

  • Palmas (andalusische Klatschtechnik)

  • Ungerade Metren (Orientalische Musik)


nach oben




Vorträge:


ca.1.30 -2 Std. Dauer.
Auch zur Ergänzung eines Workshops möglich.

Das Schlagzeug im Jazz
Herkunft und Geschichte über ein oft unterschätzes Instrument

Weltmusik, was ist das?
Musik aus vier Kontinenten und die derzeitige Vermischung.

Percussions of the world
Unzählige Rhythmusgeräte; vom Knochen bis zum Computer.
Entsprechend der Teilnehmerzahl sollten die Kurse in Gruppenräumen von Musikschulen oder VHS, kleinen Turnhallen oder Theaterbühnen stattfinden.
Bei Interesse wenden sie sich bitte an die rückseitige Adresse.
Gerne sende ich Ihnen dann einen Preiskatalog zu.

nach oben